Geschichte

Die kleine gelb-weiße Schachtel darf seit mehr als 150 Jahren in keiner Küche fehlen.
Mit Maizena zaubern Sie im Handumdrehen süße und würzige Köstlichkeiten für sich und Ihre Lieben.

 

Maizena – Qualität seit 150 Jahren

Aus einem Geheimnis, das von Mutter zu Tochter eifersüchtig weitergegeben wurde, ist die kleine gelb-weiße Schachtel inzwischen zu einem unverzichtbaren Bestandteil in den Kästen jeder Küche geworden.

1855

Gründung der Glen Cove Starch Company in Long Island, New York durch Wright Duryea zusammen mit seinen fünf Brüdern William, John, Hiram, Edgar und George. Die in Glen Cove hergestellte Stärke aus nur den besten Sorten des weißen Feuersteinmais genießt bald den höchsten Ruf, da sie im Vergleich zur Stärke vieler anderer Hersteller von perfekter Weiße ist; ein Beweis ihrer Reinheit und ausgezeichneten Qualität.

1862

Geburt der Marke Duryea’s Maizena, als Markenzeichen geprägt durch den Firmendirektor Wright Duryea. Maizena besteht aus dem Mehl des ausgesuchtesten Weißmais und wird auch Dank seiner Eigenschaften als besonders bekömmliches, nahrhaftes und verträgliches Lebensmittel schnell weltweit bekannt.

Noch im selben Jahr wird Maizena an der Londoner International Exhibition vorgestellt. Laut Presseberichten gab es keinen Lebensmittelartikel an der Weltausstellung, der wichtiger war als diese neue Zubereitung des amerikanischen Mais. Maizena erhält von zwei verschiedenen Jurys die Auszeichnung "Exceedingly Excellent for Food" und gewinnt eine Preismedaille. In den folgenden 20 Jahren werden 13 weitere Preismedaillen an Weltausstellungen gewonnen, unter anderem in Hamburg (1863), Paris (1867, 1878), Philadelphia (1876) und Cape Town (1877).

Medaille

1891

Die Belegschaft wächst auf bis zu 600 Personen und es werden täglich 177’000kg Mais zu Maizena und anderen Stärkeprodukten verarbeitet. Das Unternehmen aus Glen Cove entwickelt sich zum weltweit größten Produzenten von Maisstärke. Der Großteil der Produkte wird exportiert, insbesondere nach Westeuropa, sowie auch nach China, Japan und Australien. Abgebildet sind Maschinenführer am Tagesende, mit Tom Duryea, Schichtführer und Sohn eines der Gründer, ganz links im Bild.

1902

Am 1. März geht das Unternehmen in der Corn Products Company (CPC) auf, die nun jährlich mit 6000 Beschäftigten an 15 neuerrichteten, modernen Standorten u.a. in Illinois und Ohio 540.000 Tonnen Mais verarbeitet. Ein besonderer Stolz ist die neue Fabrik in Chicago, gelegen an der West Taylor Street, als eine der modernsten, am besten ausgestatteten Maisfabriken der Welt.

1905

Eröffnung der ersten eigenen europäischen Verkaufsbüros in Hamburg und London, sowie einige Jahre später in Zürich für eine bessere Erschließung des europäischen Markts.

1924

Die Société des Produits du Maïs produziert die Maizena Maisstärke erstmals in Frankreich für den europäischen Markt. Mütter verwenden es dann, um Babyflaschen und Brei für Kleinkinder zuzubereiten, aber sehr schnell nimmt die Maisstärke ihren Platz in der Küche für eine Vielzahl von salzigen oder süssen Rezepten ein: gut gebundene Saucen, weiche Kuchen, erfolgreiche Pfannkuchen, cremige Suppen und das auch glutenfrei!

2012

Maizena feiert seinen 150. Geburtstag und ist bis heute ein Klassiker, der in keiner Küche fehlen darf.